SyltOrteMunkmarsch

Munkmarsch - Maritime Oase am Wattenmeer

Munkmarsch - Küste

Seit dem Jahr 1927 kann man die Insel Sylt erreichen, ohne einen Fuß auf ein Schiff setzen zu müssen: der Hindenburgdamm wurde seinerzeit eröffnet. Doch bis dahin war es die winzige Gemeinde Munkmarsch, die als Tor zur Insel galt. Denn Sylt war bis dahin lediglich per Schiff zu erreichen, und Munkmarsch, das war jener Hafen von Munkmarsch, an dem die Touristen anlandeten, die ihre Ferien auf der Insel verbringen wollten. Per Dampfer vom Festland nach Munkmarsch, anschließend mit der Sylter Bahn weiter zum Bestimmungsort – das war die Reiseroute, die in die Sommerfrische führte. Über einen Hafen verfügt der Ort natürlich immer noch, doch heute schaukeln hier die Yachten und Jollen sanft auf den Wogen – Dampfer legen schon längst nicht mehr in Munkmarsch an. Unter dem Begriff „winzige Gemeinde“, siehe oben, muss man sich etwa 100 Einwohner vorstellen, die letzte offizielle Zählung aus dem Jahr 2002 ergab 87 an der Zahl. Diejenigen, die hier eine Zweitwohnung besitzen, sind dabei natürlich nicht eingerechnet.

Munkmarsch Karte

Munkmarsch Informationen

Einwohnerzahl: ca. 90
Fläche: ca. 0,5 km²
Postleitzahl: 25980

Ehemals Mönchsmarsch

Munkmarsch gehört, wie andere Ortsteile auch, zur Gemeinde Sylt und wird neben den Flecken Tinnum, Keitum, Morsum und Archsum als grünes Herz von Sylt bezeichnet. Als „Mönchsmarsch“ fand der Ort erstmals 1422 urkundliche Erwähnung – allerdings bestand Munkmarsch damals und für lange Zeit nur aus einem einzigen Hof. Erst im 17. Jahrhundert kam ein weiterer dazu. Mit einem neuen Fährhafen kamen in der Mitte des 19. Jahrhunderts dann einige Häuser dazu, Munkmarsch wurde zum wichtigsten Hafenort auf Sylt. Doch auch die ankommenden Touristen verweilten nicht hier, sondern fuhren weiter nach Westerland. Im alten Fährhaus übrigens, direkt am Hafen, ist heute ein Restaurant untergebracht, das einen exzellenten Ruf besitzt und das man bei einem Aufenthalt im Dorf besuchen sollte. Kenner schwärmen von den Leckereien, die dort serviert werden.

Munkmarsch liegt am Scheitelpunkt

Munkmarsch liegt am Scheitelpunkt jener Bucht, die sich von Morsum bis hinauf nach Kampen zieht, und der Yachthafen bildet ihren Mittelpunkt. Ganz in der Nähe der kleinen Gemeinde befindet sich aber auch ein Hotspot für Surfer, die noch nicht viel Erfahrung auf dem Brett haben. An einem geschützten Strandabschnitt findet man daher ideale Voraussetzungen, um bei Flut das Wellenreiten zu üben – wer es nicht so richtig beherrscht, ist hier besser aufgehoben als an der ausgesetzten Sylter Westküste. Nördlich von Munkmarsch liegt das Weiße Kliff, ein herrlicher Küstenabschnitt. Ansonsten trifft man im Ort und dessen Umgebung in erster Linie auf eine maritime Oase der Entspannung, in der man dem Alltag entfliehen kann.

Booking.com

Anzeigen

 

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Erfahren Sie mehr