SyltAusflugstippsDas Morsum Kliff

Das Morsum Kliff

Morsum Kliff

Im östlichen Teil der Insel Sylt (zwischen Hindenburgdamm und Morsum) begegnen Urlauber mit dem Morsum-Kliff einem naturlandschaftlichen Juwel, der europaweit geologisch einzigartig ist. Das Besondere an diesem Kliff ist, dass diese Naturschönheit insgesamt drei Erdschichten vereint. Diese Erdschichten sind zwischen drei und acht Millionen Jahren alt und lagen anfangs übereinander. Während der Eiszeit wurden die Gletscher durch einen enorm hohen Druck aufgebrochen und nebeneinander verteilt. Als Folge dessen ist ein bis zu 21 Meter hohes und rund 1.800 Meter langes Kliff entstanden, das in Schleswig-Holstein unter Naturschutz gestellt wurde.

Eine Naturlandschaft mit unglaublichem Abwechslungsreichtum

Heute fasziniert das imposante Kliff als ein Naturspektakel mit tausend Gesichtern. Die einzigartige Mischung aus der einzigartigen Flora und Fauna, der sattgrünen Heidelandschaft und dem Weltnaturerbe Wattenmeer erinnert an ein Idyll, das Beschaulichkeit und Harmonie ausstrahlt. Ein weiterer Glanzpunkt des Morsum-Kliffs sind Hünengräber aus der Steinzeit, die mitten in dem Gebiet verborgen sind. Bereits aufgrund dieses Anblicks ist es ein Segen, dass das Kliff zu Beginn des 20. Jahrhunderts nicht zerstört wurde. Als der Bau des Hindenburgdamms nach dem Ersten Weltkrieg durchgeführt werden sollte, sollten ursprünglich Teile des Kliffs als Baumaterial verwendet werden. Drei Aktivisten – die späteren Gründer des Naturschutzgemeinschaft Sylt e. V. – setzten sich so vehement für den Erhalt des Kliffs ein, dass dessen Zerstörung verhindert werden konnte.

Pflanzliche Raritäten, wohin man schaut

Andererseits hätten Besucher heutzutage nicht die Möglichkeit, durch Heidelandschaften zu spazieren, in denen äußerst seltene Gewächse zu Hause sind. Außergewöhnlich ist es für die an der Nordsee gelegene Landschaft, dass in der Heide der aus den Alpen bekannte Lungenenzian gedeiht. Wer seinen Blick auf Spaziergängen im August durch die Heidelandschaft schweifen lässt, wird ein zartes Blau in so manchem rotem Heidekraut erblicken. Ein weiteres Sinnbild für die extraordinäre Naturlandschaft dieses Gebiets ist das Gefleckte Knabenkraut. Diese Unterart einer Orchidee ist genauso schön anzusehen wie die kleinen weißen Blüten des Sonnentaus. Die Tierwelt wird am Morsum-Kliff von Seevögeln und Schmetterlingen bestimmt. Zahlreiche der Seevögel begeben sich am Kliff bei Ebbe auf Nahrungssuche und errichten vor Ort ihre Brutstätten. Diesen Anblick werden Besucher gewiss nicht so schnell vergessen!

Ausflugstipps auf Sylt - weitere Tipps

Ausflugstipps auf Sylt

Hier finden Sie noch mehr interessante Ausflugstipps auf Sylt

Booking.com

Anzeigen

 

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Erfahren Sie mehr